LARP, was ist das ?????

LARP = Live Action Role Play

LARP ist eine Mischung aus Pen and Paper Rollenspiel, Improvisationstheater und einem Geländespiel.

Die meisten Gruppen spielen in Fantasywelten die auf einem Entwicklungsstand wie im Mittelalter sind.

Es gibt Fabelwesen wie Elfen, Drachen, Orks, Trolle und so weiter.

Magie gehört natürlich auch dazu.

Die Spieler “erschaffen” sich einen Charakter den sie darstellen.Das kann ein Magier, Abenteurer, Kämpfer oder auch einfach ein Schmiedt sein.

Die SL (Spielleitung) erstellt eine Geschichte/Handlung (Plot) die den Hintergrund für die Spieler schafft. Zum beleben der Hintergrundgeschichte benötigt die SL “Statisten”, die Nicht Spieler Charaktere (NSC).

Die Kleidung orientiert sich am Mittelalter und Filmen wie z.B. Herr der Ringe. Da viel im Wald gespielt wird sind Lederhosen sehr beliebt da sie Schutz vor Nässe und Dornen bieten.

Wer einen Krieger darstellt braucht eine Rüstung und Waffen. Für Rüstungen gilt: nur was wirklich schützt zählt auch. So ein Kettenhemd wiegt je nach größe und Bauart 8-20 KG.Etwas leichter sind da Lederrüstungen die es in den unterschiedlichsten Varianten gibt. Der Fantasy sind da kaum Grenzen gesetzt.

Gekämpft wird mit Schwertern aus Schaumstoff mit einem Kernstab aus Glasfaser oder ähnlichem Material und einem Latex überzug. Die Sicherheit der Spieler ist dabei immer das Wichtigste.

Die Darstellung von Magie ist, abhängig vom Regelwerk, unterschiedlich. Wir spielen nach einem modifizierten Silbermond Regelwerk. Magie wird dargestellt indem der Magier, wenn er seinen Zauber wirkt, Murmeln zieht.

Die Anzahl der Murmel stellt sein magisches Potential dar, sind sie verbraucht so kann er nicht mehr Zaubern. Ausserdem hat der Magier, abhängig von seinen Fähigkeiten, eine Anzahl schwarzer Murmeln in seinem Pool, die Patzermurmeln. Zieht er eine von Ihnen, so ist der Zauber misslungen. Welche Folgen das hat hängt dann von dem jeweiligen Spruch ab den er wirken wollte.